Warum ein Mops von einem Züchter seinen Preis hat .......

Sehr häufig , wenn es um die Preisfrage bei meinen Welpen geht , höre ich : leider zu teuer , sprengt meinen Rahmen , so viel ist grad nicht drin .......

Stets bleibe ich höflich , mir läge genug auf der Zunge , aber auch hartnäckig.

Durch diesen Blog hab ich nun die Möglichkeit zukünftige Mopskäufer einwenig hinter die Kulissen schauen zulassen.

Womit fange ich an - mit dem Kauf der Hündin ?  Nein , da fehlt noch einiges !

Zu allererst braucht man mal die Gegebenheiten , also viel Platz , nette Nachbarn und auch Zeit .

Dannach kann man sich über die FCI (VRZ,.....)einen Zwingernamen schützen lassen , das Ganze dauert ca. 6 Wochen und kostet je nach Verein an die 300 E .

Man braucht ein Wurfbox , Gitter für das Welpengehege , Körbchen , waschbare Unterlagen , Spielzeug , einen Transportkäfig - je nach Hundeclub kommt dann vor dem ersten Wurf noch eine Begutachtung , die man natürlich auch noch bezahlen darf.

So - ja dann kauft man eine Hündin , zieht sie 1,5 Jahre lang auf ( Futter, impfen ) macht die geforderten Untersuchungen , die Ausstellung und dann ist es endlich soweit , sie ist läufig geworden (natürlich zum 2. Mal ).

Nun kommt die - beim Mops ganz besonders - nervenaufreibende Suche nach dem geeigneten Deckrüden , der auch ca. 500 E Decktaxe bekommt und meistens weit weg lebt.

Um den optimalen Deckzeitpunkt zu bestimmen , sollte man den Progesteronwert im Blut der Hündin kontrollieren ( Blutabnahme beim TA - einschicken ins Labor ).

Nach 40 Tagen macht man einen Ultraschall , um zusehen , ob die Hündin aufgenommen hat .

Ab diesem Zeitpunkt gibt es bei mir Calziumtabletten dazu und ich stelle schön langsam auf spezielles Futter um .

Die letzten Tage vor der Geburt lasse ich meine Hündinnen kaum aus den Augen , nach der Geburt , die meistens ca. 10 Stunden dauert (Nachtschicht)kommt die Wurfbox für ca. 2 Wochen ins Schlafzimmer und die Welpen rauben mir im Stundentakt den Schlaf.Die erste Woche ist sehr heikel , deshalb sind sie auch immer in meiner Nähe.

Tja , dann kommt noch die Aufzucht , füttern , impfen ,entwurmen , chipen , alles sauber halten(die Unterlagen waschen), Hundeklos säubern  , die Käufer empfangen und bewirten, die Papiere beantragen ( und die Gebühr zahlen), die Homepage betreuen.....ich glaub , das wars.

 

Also ,ihr lieben Hundekäufer , ich hoffe , dass ich euch punkto Preis einwenig die Augen öffnen konnte!

Herzlichst , eure Mopszüchterin !